Leben der Tinette

Wenn Alpträume das Leben bestimmen

Jeder kennt sie: Alpträume.
Doch was ist, wenn diese zur Normalität werden?

Mit dieser Art von 'Normalität' darf ich seit ein paar Wochen Bekanntschaft machen. Ich denke, es liegt daran, dass ich zur Zeit einfach zuviel Stress  habe. Dafür sprechen sehr viel familiäre Belastungen, aber auch die Tatsache, dass bald die Prüfung ins Haus stolpert und mir keinen großen Gefallen damit tut. Es ist schön zu wissen, dass dies eine Ausnahmesituation ist und dennoch ist es definitiv kein schönes Gefühl, mindestens jede dritte Nacht ermordet oder verfolgt zu werden, geschweigedenn den eigenen Bruder zu überfahren und der Situation hilflos ausgesetzt zu sein. Und wie nervig ist es bitte, andauernd nachts aufstehen zu müssen, um sich umzuziehen, weil man schweißgebadet aufgewacht ist? Lasst mich ja in Ruhe, ihr Dämonen der Traumwelt, Verzeihung: Alptraumwelt.

4.4.13 09:56

Letzte Einträge: Für Bayern als HSVlerin, Angst vorm Anfang, Tag 001 - Faulheit siegte, Tag 002 - Totaler Reinfall!, Bester Dinge trotz Zunahme

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen