Leben der Tinette

Bester Dinge trotz Zunahme

Halli Hallo,

ich hab mich eben mal vorsichtig auf die Waage gestellt und bin fast hinten über gefallen, als die Anzeige stehen geblieben ist. 92,5kg. Also 1,5kg mehr als beim letzten Mal. Aber ich muss gestehen: Selbst Schuld. Ich war seit meinem letzten Eintrag oft mit Freunden unterwegs - zB. zum Feiern oder Essengehen. Und dass man sich nach einer durchzechten Nacht nicht mit Knäckebrot und einem Joghurt zufrieden gibt, sollte auf Verständnis stoßen. Morgen haben wir den bekannten Montag, bekannt durch "Montag-Fang-Ich-Damit-An-Aktionen". Heute werde ich nur noch auf der Couch lümmeln, mich auf meinen dreiwöchigen Urlaub freuen und ein paar Sport-Kurse und andere Termine für die nächste Woche verplanen. Ich halte euch auf dem Laufenden - nächstes Mal hoffentlich mit erfreulichen Nachrichten. Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sonntag!

14.4.13 16:33, kommentieren

Tag 002 - Totaler Reinfall!

Oh. Oh. Oh. Viel zu viel gegessen heute. Und bisauf einen Spaziergang am Strand null Bewegung. Ist jawohl jedem klar, dass das so nichts wird. Nächste Woche, sobald mich der Alltag wieder eingeholt hat, werde ich mit Yokebe beginnen. Hoffentlich stehe ich das durch. Die Woche wird nämlich ziemlich stressig - und ich bin leider eine, die gerne zum Essen greift, wenn's stressig ist. Ich muss das durchhalten! Ich halte das durch. Sonntag ist Wiege-Tag, da grauts mir ja jetzt schon vor. Hui Hui. Wir werden sehen, ob das Display zerspringt. Bis dahin - Bauch rein, Brust raus, Ausstrahlung. Peng! Tschüssi..

4.4.13 22:25, kommentieren

Wenn Alpträume das Leben bestimmen

Jeder kennt sie: Alpträume.
Doch was ist, wenn diese zur Normalität werden?

Mit dieser Art von 'Normalität' darf ich seit ein paar Wochen Bekanntschaft machen. Ich denke, es liegt daran, dass ich zur Zeit einfach zuviel Stress  habe. Dafür sprechen sehr viel familiäre Belastungen, aber auch die Tatsache, dass bald die Prüfung ins Haus stolpert und mir keinen großen Gefallen damit tut. Es ist schön zu wissen, dass dies eine Ausnahmesituation ist und dennoch ist es definitiv kein schönes Gefühl, mindestens jede dritte Nacht ermordet oder verfolgt zu werden, geschweigedenn den eigenen Bruder zu überfahren und der Situation hilflos ausgesetzt zu sein. Und wie nervig ist es bitte, andauernd nachts aufstehen zu müssen, um sich umzuziehen, weil man schweißgebadet aufgewacht ist? Lasst mich ja in Ruhe, ihr Dämonen der Traumwelt, Verzeihung: Alptraumwelt.

4.4.13 09:56, kommentieren

Tag 001 - Faulheit siegte

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet alle einen schönen Start in den von der Sonne geküssten Tag.

Was habe ich an Tag 1 (gestern) gegessen?
- Zum Fhstück gabs gestern zwei Toast mit Käse und Tomate. Zum Abendessen jedoch wurde ich in ein China-Restaurant entführt, in dem es als Vorspeise eine Frühlingsrolle gab. Als Hauptgang hatte ich Ente mit Gemüse, Reis und pikanter Soße und Litschis hatte ich zum Nachtisch. Viel zu viel, besonders für den Abend komplett falsch. Während meiner Paukerei für die Prüfung habe ich drei Kinder Bueno verdrückt. Die sind aber auch lecker - meine Güte.

Sport? NEIN!

Ich mache mich nun auf den Weg zu einer Freundin, die mich zum Frühstück eingeladen hat (na super...) und danach werde ich mich zum Einkaufen begeben, um alles für leckere Salate zusammenzubekommen.

Bis heute Abend, haltet die Ohren steif!


Ps: Wiegen werde ich mich immer einmal in der Woche. Hierfür habe ich mir den Sonntag ausgesucht. Man darf gespannt sein...

4.4.13 09:41, kommentieren

Angst vorm Anfang

Klingt das bescheuert?
Wieso suchen wir Menschen immer nach Gründen oder Ausreden und fangen nicht einfach mal das an, was wir wollen und worauf wir Lust haben?


Mir gehts ganz schön die Sause bei dem Gedanken daran, dass ich in einem guten Monat Prüfung habe und ich frage mich, ob es wirklich eine gute Idee ist, sich gerade jetzt vorzunehmen, Gewicht zu verlieren. Man muss nicht sonderlich intelligent sein, um rauszufinden, dass es sich hierbei eher um eine Ausrede als um einen Grund handelt.
Ich bin im Moment tierisch durcheinander - ich habe Angst, die Prüfung zu versemmeln. Außerdem hab ich meinen Umzug zu planen und ich will unbedingt wieder mehr Sport machen und mich verdammt nochmal gesünder ernähren. Innerer Schweinehund? Leck mich! Du versaust mir weder meinen Körper, noch mein Gemüt!


Das musste ich jetzt nochmal los werden, bevor ich morgen in den Kampf aufbreche.

2.4.13 23:25, kommentieren

Für Bayern als HSVlerin

Nicht mehr lang, dann rollt der Ball, um 20:45Uhr: Viertelfinale der Champions League: FC Bayern München gegen Juventus Turin.

Trotz der desaströsen Niederlage am vergangenen Samstag (die mir im Übrigen mein Oster-Wochenende glänzlich versaut hat), drücke ich natürlich dem FC Bayern für das heutige Spiel meine Daumen und hoffe auf einen Sieg.

Habt einen schönen Abend, egal ob mit oder ohne Fußball!


Ps: Nebenbei einen kleinen Gruß an eine in doch recht kurzer Zeit sehr lieb gewonnene Freundin, der größten Mario-Gomez-Verehrerin dieser Welt.

2.4.13 19:17, kommentieren

Aufbau meines Blogs

Hallo ihr Lieben,

um euch einen besseren Durchblick meines Wirrwarrs zu verschaffen, bekommt ihr hier eine kurze Erläuterung meiner Kategorien. Habt viel Spaß und mischt euch ein. Es herrscht Meinungsfreiheit. Haltet die Ohren steif und genießt den Tag.

01. Melodien des Lebens
[Umfasst Erlebnisse im Leben, die ich mitteilen möchte.]

02. Mädchenkram
[Neuste Eroberungen aus dem Bereich Mode und Beauty werden vorgestellt und bewertet.]

03. Schöne Hülle statt zuviel Fülle
[Der Speck muss weg... mein persönliches Tagebuch über erreichte Ziele und fiese Rückschläge.]


2.4.13 18:28, kommentieren